Richard Bodyn

3. Februar 1962 (Optiker, Fotograf, Graveur, Koch, Börsenmakler, Skipper, Werbetexter, Creative Director) SEIT 2008 BILDHAUER.

WO KUNST IST, IST LEBEN.

Das wundervollste Beispiel dafür ist der Baum, dem ich neues Leben gestalten darf, nachdem er sein erstes beendet hat. Meine Welt ist in permanent affektivem Aufruhr. Ich tauche mit Vergnügen im Unbekannten. Abstrahiere Emotionen. Durchschreite enthusiastisch Illusionen. Versinke tief in Gefühlen. Erquicke mich an mentalen Höhenflügen. Unmittelbare Betroffenheit ist mein wichtigster Antrieb. Leidenschaftliche Empfindungen drängen mich ans rohe Objekt, lassen mich Neues schaffen, geben meiner persönlichen Berührung Form. Mein wichtigster Parameter ist, dass mein Werk tiefe Gefühle weckt, die Seele bewegt. Wenn das Resultat fasziniert, emotional aufreibt, ist es gut. Für mich.

„MAN MUSS EINEN SEHR HARTEN GEIST UND EIN WEICHES HERZ HABEN.“  (Jacques Maritain)

Richard Bodyns Skulpturen wirken zwar auf den ersten Blick aufgrund ihrer Haptik, den interessanten Vernarbungen und Ausarbeitungen fast schon „harmlos“, sind aber beileibe alles andere als das. Es eröffnen sich Schicksale, Biografien und Zustände, die nur schwer zu erfassen sind, aber gezeigt werden müssen. Vielleicht liegt aber auch darin Richard Bodyns Geheimnis, weshalb seine Arbeiten den Betrachter in seinen Gedanken nicht loslassen: Zuerst interessiert man sich für die Schönheit des Materials und seine Ästhetik, begreift man jedoch den Inhalt und die Aussage der Skulptur, wird die ganze Wucht erst erfahrbar und der Gedankenprozess in Gang gesetzt. Es sind Arbeiten, die zutiefst berühren und um bei Jacques Maritains Worten auch für die Rolle des Betrachters zu bleiben: Bodyns Skulpturen verlangen für eine Aufnahme der Erfahrungen einen sehr harten Geist, aber auch ein weiches Herz, um sie schließlich zu verinnerlichen. (GABRIELE BAUMGARTNER; Kunsthistorikerin, Kuratorin)

 

AUSSTELLUNGEN

Nach 10 Jahren Arbeit im Stillen habe ich mich überzeugen lassen, mich mit meinen Werken der Öffentlichkeit zu stellen.

„Armory Art Week“ – New York, 2018

„Zwischenstand“ – Wien, 2019

„Swiss Art Expo“ – Zürich, 2019

„Art Basel Miami Beach“ – Miami, 2019

„Swiss Art Expo“ – Zürich, 2020

„Zwischenstand“ – Wien, 2020

„Schatten“ – Wien, 2021

„in uns“ – Wien, 2021

„PASSION“ – Wien, 2021

„Skulpturen:Bodyn“ Wien, 2021

„Swiss Art Expo“ – Zürich, 2021

„Hanging & Standing“ – Wien 2021

„different realities“ Wien, 2022

„ferrum“ Wien, 2022

>his master´s choice< Wien, 2022

Präsentation “Wolodymyr” im `Spazio Tana´ während  Biennale Arte di Venezia 2022

und zahlreiche weitere.

 

 

ATELIER BODYN 
+43 676 670 94 60
richard@bodyn.at

 

 

 

Alle Inhalte und Werke dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung, ausserhalb der Grenzen des Urheberrechts, bedürfen der schriftlichen Zustimmung. Kopien von dieser Seite sind nur für den privaten Bereich gestattet, nicht jedoch für kommerzielle Zwecke.